Wirtschaftsbund ersucht Fridays for Future um Mithilfe - packmas.jetzt

Wirtschaftsbund ersucht Fridays for Future um Mithilfe

Der österreichische Wirtschaftsbund nimmt die Anliegen von Fridays for Future sehr ernst und verfolgt dieselben Interessen, nämlich die Klimaziele zu erreichen.

Redaktion

Deshalb fordert die Wirtschaft seit Jahren Unterstützung beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Der Ausbau von PV-Anlagen oder Wasserkraftwerken muss intensiv vorangetrieben werden. Leider passiert aber genau das Gegenteil. „Die Unterstützung für die Unternehmen beim Ausbau der Erneuerbaren fehlt gänzlich. Quer durchs ganze Land werden Projekte durch zähe UVP-Verfahren verzögert und verhindert. Das rächt sich nun in Krisenzeiten. Umweltministerin Gewessler verbaut uns und unseren Kindern damit die Zukunft. Wer es mit der Energiewende ernst meint, muss die Unternehmen auch machen lassen und unterstützen. Leider stoßen wir hier im Umweltministerium auf Beton statt Willen“, so WB-Generalsekretär und Abg.z.Nr. Kurt Egger.

Es müssen alle Hürden beim Ausbau von erneuerbaren Energien beseitigt und die UVP-Verfahren massiv beschleunigt werden. Langwierige Umwege wie bei der Erarbeitung des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes, kann sich die Umweltministerin nicht erlauben. Das UVP-Gesetz muss durch konkrete Gesetzesänderungen eine Beschleunigung der Verfahren erwirken und die Voraussetzungen schaffen, um eine Elektrifizierung zu ermöglichen. Neue Finanzierungsmodelle müssen für den Transformationsprozess umgesetzt werden. Ein bereits 2020 vom Klimaschutzministerium angekündigter Transformationsfonds, der für die Umstellung der Prozesse so wichtig ist, ist nach wie vor nicht einmal in Umrissen erkennbar. Ebenso fehlen noch nahezu alle Verordnungen der Ministerin zum Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz wie beispielsweise zu den Investitionszuschüssen sowie der Marktprämie. Diese sind aber für die Planungssicherheit und damit eine rasche Umsetzung von Ausbauprojekten notwendig!

„In all diesen Punkten wünschen wir uns eine klare Unterstützung von Fridays For Future. Wir ersuchen um ihre Mithilfe, um bei Umweltministerin Gewessler ein Umdenken und rascheres Vorgehen zu erzeugen! Die Wirtschaft ist mit ihren Innovationen und Technologien klar Teil der Lösung. Nun braucht es Solidarität, um gemeinsam ins Tun zu kommen. Nur so können wir alle das gemeinsame Ziel Klimaneutralität erreichen. Gerne laden wir die Vertreter von Fridays for Future auch zum persönlichen Gespräch“, so Egger, „ganz unter dem Motto: Together for Future.“

Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account