Das Bierland Österreich setzt auf Nachhaltigkeit - packmas.jetzt

Foto: pexels.com/ELEVATE

Erfreulich an der jüngst veröffentlichen Brau-Bilanz 2019 ist weiters, dass auch das alkoholfreie Bier im zweistelligen Bereich zulegt. Die Kunden schätzen Nachhaltigkeit.

„Die heimischen Brauereien haben seit Jahren konsequent in die Förderung von Qualität, Bierkultur, Ausbildung und in die Kommunikation des verantwortungsvollen Konsums investiert. Auch beim Thema Nr. 1, dem Klimaschutz, verfolgt die Braubranche schon immer den Weg der ressourcenschonenden und nachhaltigen Produktion. Das reicht beispielsweise vom verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien über umweltfreundliche Logistik bis hin zur CO2-neutralen Brauerei.“, erklärt Brauereiverbands-Geschäftsführerin Jutta Kaufmann-Kerschbaum mit Hinweis auf eine aktuelle Umfrage mit 1.000 Personen. Die Zahlen: Mit rund. 9,9 Mio. Hektoliter (inkl. alkoholfreiem Bier) stieg 2019 der Bier-Gesamtausstoß um 1,9 Prozent. Die Exporte legten um 8,5 Prozent bzw. 107.340 Hektoliter zu, im Inland wurde mit rund 8,61 Mio. Hektoliter ein leichtes Plus von 0,9 Prozent bzw. 78.136 Hektoliter gebraut. Alkoholfreies Bier verzeichnete in Österreich einen weiteren Zuwachs von 11,2 % bzw. 26.743  Hektoliter.

Mehrwegglasflaschen

Ein weitere Aspekt: „Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA und steht im Bierland Österreich hoch im Kurs – heimisches Bier sowie heimische Brauereien werden diesbezüglich von der Öffentlichkeit sehr gut bewertet.“ Die österreichischen Biertrinker setzen dabei zu fast 80 Prozent auf Mehrwegglasflaschen.

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account