Raschere UVP-Verfahren, erneute Prüfung abgelehnter PV- und Windkraftprojekte gefordert - packmas.jetzt
UVP-Verfahren müssen schneller gehen

Raschere UVP-Verfahren, erneute Prüfung abgelehnter PV- und Windkraftpojekte gefordert

UVP-Verfahren müssen schneller werden, meinen die NEOS. Hinzu fordert die Parlamentspartei eine erneute Prüfung abgelehnter Projekte.

Redaktion

„Rund 10 Milliarden zahlen wir dieses Jahr an Putin für sein Gas. Um uns aus der Geiselhaft von Öl- und Gas verkaufenden Despoten zu befreien, braucht es jetzt einen Turbo in der Energiewende. Wir brauchen schnellere und effizientere Umweltverträglichkeitsprüfungen, abgelehnte Photovoltaik- und Windkraft-Projekte müssen unter Berücksichtigung der aktuellen Krise ehestmöglich und ein Jahr rückwirkend neu begutachtet werden“, fordert NEOS-Energiesprecherin Karin Doppelbauer.

Innovative Projekte, die Landwirtschaft und Energiegewinnung kombinieren, würden mit der Begründung des Landschaftsschutzes abgelehnt. „Ob ein Windrad gebaut wird oder nicht, darf nicht allein auf Basis von Schönheitskriterien entschieden werden, sondern muss die Gesamtsituation berücksichtigen. Es geht jetzt um jede Kilowattstunde.“

(Artikel unterhalb weiterlesen)

+ + Exklusiv auf packmas.jetzt + +

>> Schon gehört? Was heißt nachhaltige PR, Paula Czeczil? [Packmas.Hören]

>> Fleischersatzprodukte sind fünfmal besser für das Klima [Reportage]

UVP-Verfahren sind zu kompliziert

Es sei schockierend, wenn man im Ö1-Morgenjournal hören müsse, wie die Bundesländer sich gegen die besten Absichten einer Gemeinde wie Vorderweißenbach stellen, ergänzt NEOS-Klima- und Umweltsprecher Michael Bernhard. „Die Gemeinde kann bereits vorhandene Windräder nicht durch effizientere und modernere ersetzen, ohne noch einmal den ganzen bürokratischen Irrsinn zu durchlaufen“, so Bernhard. Zum Leidwesen der Menschen, die sich nun vor einem kalten Winter fürchteten, habe die Regierung den Ausbau der Erneuerbaren auf die lange Bank geschoben. „Vor allem das Schlafen der Grünen, die sich hier von ihrer Kernkompetenz abwenden, schockiert mich.“

Nun sei es allerhöchste Zeit, den Fokus auf die erneuerbaren Energien zu lenken. „Abgelehnte Projekte neu prüfen, Innovation fördern und den Fokus auf erneuerbare Energie setzen. Die Zeit für Debatten um das schöne Landschaftsbild vor der eigenen Terrasse ist vorbei. Handeln ist das Gebot der Stunde“, fordern die beiden NEOS-Abgeordneten.

Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

>> Neu: Packmas Relations – PR für nachhaltige Unternehmen



0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account