Lavera pflanzt 18.000 Bäume am Benther Berg - packmas.jetzt

Lavera pflanzt 18.000 Bäume am Benther Berg

In Kooperation mit ClimatePartner und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat Naturkosmetikhersteller Laverana im Frühjahr 2021 das “lavera Waldprojekt” ins Leben gerufen.

Redaktion

Ziel ist es, Waldflächen in Deutschland mit klimaresistenten Bäumen aufzuforsten, um das regionale ökologische Gleichgewicht und die Biodiversität zu stärken. Aktuell werden hierfür am Benther Berg (Region Hannover/Everloh) die ersten 18.000 Bäume gepflanzt. Ein zweites Gebiet in der Nähe der Marienburg/Nordstemmen wird Anfang Februar aufgeforstet.

Durch Stürme, Trockenheit und einen dadurch bedingten Borkenkäferbefall sind in dem Waldgebiet am Benther Berg erhebliche Waldschäden entstanden. Innerhalb der letzten drei Jahre sind laut Angaben des Leiters der Waldbetriebsgemeinschaft Benther Berg, Jakob von Richthofen, ca. 5% der dortigen Waldfläche abgestorben. Fast alle Fichtenwaldflächen wurden durch Borkenkäferbefall zerstört – darunter auch die beiden insgesamt ca. 3 Hektar großen Gebiete in Westhanglage bei Northen und Everloh, die jetzt von lavera aufgeforstet werden

Thomas Haase, Firmen und Markengründer: “Der Zustand der Wälder in Deutschland ist besorgniserregend. Darum haben wir das lavera Waldprojekt initiiert und sorgen durch Maßnahmen wie das Pflanzen von Laubbäumen dafür, dass stark geschädigte Waldflächen robuster gegen den Klimawandel werden.” Laubbäume wirken sich positiv auf den Wasserhaushalt des Waldes aus, stärken so das Klima des Waldes und helfen ihm, dass er sich selbst schützen kann.

Jeweils 10 Cent der mit dem grünen Baumprojekt-Label gekennzeichneten Produkte fließen automatisch in das Wald-Projekt und ermöglichen die Finanzierung der notwendigen Klimaschutzmaßnahmen. Thomas Haase: “Wichtig für lavera ist dabei der Ansatz nachhaltiger Forstwirtschaft, der die Naturverjüngung eines Waldes nutzt.”

Durch geeignete Laubbaumpflanzungen des Forstwissenschaftlers Jörg Nedden, der sein Unternehmen seit über 25 Jahren auf Aufforstung spezialisiert hat, werden aktuell am Benther Berg hochwertige Rotbuchen, Stileichen und Esskastanien aus zertifizierter Forstwirtschaft gepflanzt, die Sturm und Trockenheit sicherer überstehen. Für mehr Biodiversität werden am Waldrand zusätzlich Kirschen-, Wildapfel- und Wildbirnenbäume in den Boden eingebracht – worüber sich besonders die aktuell vom Aussterben bedrohten Bienenarten freuen.

Fotocredit: Laverana GmbH

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account