Emissionsfreie Musik-Tour auf mobiler Lastenrad-Bühne - packmas.jetzt

Emissionsfreie Musik-Tour auf mobiler Lastenrad-Bühne

Im Rahmen der Benefiz-Eventreihe „Wir für Ukraine – Songs für den Frieden“ begaben sich mehrere Musiker auf eine emissionsfreie VeloConcerts-Rad-Tour durch Graz, die an mehreren Plätzen Halt machte, um Spenden für die Notleidenden des Ukraine-Krieges zu sammeln.

Redaktion

Nicht immer läuft alles nach Plan, doch gerade das Planlose birgt häufig die Magie der Freiheit: die Lastenrad-Bühnen-Tour mit VeloConcerts musste wetterbedingt mehrmals verschoben werden. Am 27. April fand die emissionsfreie Musik-Tour nun in Graz statt, doch auch hier warteten anstatt Sonnenstrahlen grau-nasse Nieselregen-Linien auf die RadfahrerInnen und Künstler. Die Kraft der Musik zeigte allerdings, wie viel sie bewirken kann und öffnete nicht nur die Herzen der Zuseherinnen und Zuseher, sondern am Ende der Tour auch die Wolkendecke, durch die die Sonne ein scheues Lächeln wagte.

The Uptown Monotones auf der mobilen Lastenrad-Bühne

Gemeinsam mit mehreren Bikes & Lastenrädern radelten die TeilnehmerInnen emissionsfrei zu unterschiedlichen Plätzen & Locations in Graz. Unter anderem gab es eine Station bei der Universität Graz. Hier wurde das VeloConcerts-Lastenrad via Klapp-System zu einer Bühne umgebaut & die Musiker spielten ihre „Songs für den Frieden“. Das kongeniale Trio “The Uptown Monotones” mit Heli, Werner & Beatbox-Supertalent Ivory trugen wie gewohnt die dynamische Spielfreude nach außen. Was wie ein Folkkonzert begann, mündete im euphorischen Showdown fetter Soundschwaden und exorbitanter Klänge. The Uptown Monotones sorgten für Abwechslung. Eine spannende Mixtur aus offbeatigen Pop-Songs und uniquen Coverversionen trifft auf psychedelisch, elektronisch und ethno- world inspirierte Heuler.

“The Uptown Monotones” bei einer der Musik-Stationen vor der Herz-Jesu-Kirche in Graz.
Christoph Calim freute sich über die herzensbetonte Musik-Kooperation im Sinne des Friedens.

„Für eine achtsame Werte- und Herzenshaltung“

Singer/Songwriter Christoph Calim sorgte Solo mit Gitarre für sanfte Töne, sozialkritische Texte & weltpolitische Statements. So erinnerte er daran, dass sich unter den bisher 5,2 Millionen flüchtenden Menschen aus der Ukraine sehr viele Kinder – auch ohne Eltern – befinden und somit das Leid ertragen müssen, das die nicht dialogbereiten PolitikerInnen durch den Krieg verursachen. „Krieg und Zerstörung sind keine Lösung und sorgen einzig für Leid und Chaos. Schwer betroffen sind tragischerweise immer jene Menschen, die diese katastrophalen Entscheidungen nicht treffen. Wir haben jetzt aber die Chance eine klare Haltung einzunehmen – nicht für ein bestimmtes Land, sondern für eine achtsame Werte- und Herzenshaltung, für eine weltweite Gesellschaft des Friedens & des Für- und Miteinanders“, betont Initiator und Singer/Songwriter Christoph Calim.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Videoreportage der VeloConcerts-Tour von Peter Suwandschieff, Initiator von Packmas.Jetzt

Kooperation mit der Kleinen Zeitung & CARITAS

In Kooperation mit der Kleinen Zeitung und der Charity-Reihe „Wir für Ukraine“ und der Unterstützung der Stadt Graz sowie VeloConcerts, Packmas.JETZT und ARTist’s versammeln sich zahlreiche Bands an mehreren Eventterminen in Graz, um gemeinsam „Songs für den Frieden“ anzustimmen und einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Notleidenden aus dem Ukraine-Krieg zu leisten. In Kooperation mit der Kleinen Zeitung und der CARITAS werden hierbei alle gesammelte Spenden auf das folgende Spendenkonto überwiesen. Auch Privatpersonen können hier jederzeit Beträge beisteuern und so einen wichtigen Beitrag zur Hilfe der betroffenen Menschen des Ukraine-Krieges leisten:

Spendenkonto der Kleinen Zeitung und Caritas
Empfängername: Caritas
IBAN: AT 34 6000 0000 0792 5700
BIC: BAWAATWW
Verwendungszweck: Ukraine KLZ

Fotocredits:

Titelbild & Bild 2 “The Uptown Monotones” = (c) Christoph Calim

Bild 3 “Christoph Calim” = (c) Werner Posekany

Videoreportage = (c) www.packmas.jetzt

.

Das könnte dich auch interessieren:

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account