Wasserstoff ist stark im Kommen - packmas.jetzt

Wasserstoff ist stark im Kommen

Mit der Abkehr von fossilen Brennstoffen wird Wasserstoff als Energiequelle mehr und mehr attraktiv.

Redaktion

Noch ist Wasserstoff etwas zu teuer. Um das zu ändern, daran arbeitet Professor Simon Thiele vom 2013 gegründeten Institut für Energie- und Klimaforschung – Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für erneuerbare Energien (IEK-11 / HI ERN). Damit soll der billigere Verbrennungsmotor verdrängt werden. Die Verfahren zur Wasserstoffgewinnung, zum Beispiel durch die Wasserelektrolyse, verbrauchen nach wie vor zu viel Energie. Für die notwendigen Technologien wie Brennstoffzellen, Elektrolysezellen oder Wasserstoffspeicher muss die Massenproduktion erst noch entwickelt werden. Um Wasserstoff herzustellen, brauch es große Mengen an Strom.

Sonnenenergie die Lösung

Durch den vermehren Einsatz von Solarenergie, die deutlich billiger und vor allem nachhaltiger Strom herstellen kann, kann auch kosteneffizienter Wasserstoff produziert werden. „Neue Dinge brauchen Platz, um sich zu entwickeln. Aber keine Firma kann es sich leisten, riesige Forschungsabteilungen einzurichten”, erklärt Thiele, „Dafür braucht man die öffentliche und freie Forschung.” Und genau da kommt das Forschungszentrum ins Spiel. Dieses Zentrum ist nah an der Industrie und kann so aktiv an Nachhaltigkeit arbeiten.

Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account