Revo Foods: Lachs, Filet und Steak aus dem 3D-Drucker? [packmas.Hören] - packmas.jetzt

Revo Foods: Lachs, Filet und Steak aus dem 3D-Drucker? [packmas.Hören]

Gedrucktes Essen? Revo Foods stellt derzeit Lachs mit dem 3D-Drucker her. Aber die Sache soll viel weiter gehen.

Von Georg Sander

Alternativen zu Fleischprodukten gibt es mittlerweile gar nicht so wenige: Burger, Fischstäbchen, Nuggets. Doch die große Herausforderung, das weiß Robin Simsa von Revo Foods, ist es, Textur und Geschmack herzustellen. Wer braucht noch einen Lachs aus dem Wasser oder irgendwann ein Steak von der Weide, wenn der 3D-Drucker genau dasselbe herstellen kann? Wie es dazu kam, was es braucht und was ein Start-Up im Bereich innovative Ernährung so schaffen muss, das erklärt Robin Simsa bei Georg Sander im Podcast packmas.Hören.

Dabei drehen sich die Fragen nicht nur um das Produkt an sich, sondern wie junge Firmen überhaupt dorthin kommen, dass man sie im Supermarkt findet. Es zeigt sich: Gar so einfach ist das nicht, es braucht neben Entrepreneurship und Innovationsgeist auch Durchhaltevermögen. Aber am Ende könnte das Unternehmen das erreichen, was in Sachen Klimaschutz nicht unerheblich ist: Dass es keinen Fischfang mehr braucht, um ein gutes Essen auf den Tisch zu bringen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Selbst sagt das Unternehmen: “Magst du Fisch? Wir auch. Tatsächlich lieben wir Fische so sehr, dass wir ihnen erlauben wollen, frei in unseren Ozeanen zu schwimmen. Revo Foods bietet Meeresfrüchte an, die zu 100 % aus Pflanzen hergestellt werden, mit dem Ziel, die Art und Weise, wie wir Fischprodukte konsumieren, zu ändern. Unsere Mission ist es, die besten pflanzlichen Meeresfrüchte-Alternativen für diejenigen anzubieten, die unsere Ozeane gesund und voller Fisch halten wollen. Unsere Ziele sind einfach: Wir wollen die besten Meeresfrüchte-Alternativen der Welt anbieten, die vollständig pflanzlich sind, also kein Fisch erfordlerlich ist. Helfen Sie mit, die Überfischung zu verringern, und bieten Sie den Verbrauchern gesunde und köstliche Meeresfrüchteprodukte an (frei von Schwermetallen und Antibiotika).”

Fotocredit: zVg

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!



0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account