Kleinwasserkraft Österreich begrüßt neues Beratungsprogramm - packmas.jetzt

Kleinwasserkraft Österreich begrüßt neues Beratungsprogramm

Mit dem neuen gestarteten Beratungsprogramm des Klimafonds für Revitalisierungen von Kleinwasserkraftanlagen wird ein wichtiger Impuls gesetzt, um den ökologisch verträglichen Ausbau der Kleinwasserkraft und damit die Energiewende zu unterstützen.

Redaktion

Auch auf Initiative von Kleinwasserkraft Österreich hin, stehen nun 2,5 Mio. Euro aus dem Budget des Klimaschutzministeriums für die Unterstützung von Machbarkeitsstudien, Entwurfs- und Bewilligungsplanungen für Anlagen bis 2 MW Engpassleistung zur Verfügung.

„Mit dieser Förderung stellt das BMK und Ministerin Leonore Gewessler klar, dass auch die Kleinwasserkraft in Österreich weiterhin eine wichtige Säule der Energiewende sein wird“, zeigt sich Kleinwasserkraft Österreich Geschäftsführer Paul Ablinger erfreut, der hofft, dass nun rasch weitere Anreize für die Revitalisierung von Wasserkraftwerken und die Nutzung von bestehenden Querbauwerken gesetzt werden. „Die noch ausstehende Verordnung zum EAG bezüglich der Marktprämien, muss endlich verordnet werden. Diese muss – entsprechend der Zielsetzungen – ebenfalls deutliche und echte Anreize zur Revitalisierung beinhalten“, fordert Ablinger.

Man rechnet damit, dass mehr als die Hälfte des Ausbauziels für die (Klein)Wasserkraft von 5 TWh (ca. 2 – 3 TWh aus Kleinwasserkraft) durch Revitalisierung bzw. Aktivierung bisher ungenützter Bauwerke, erreicht werden kann. „Um diese Ziele ökologische verträglich zu erreichen sind entsprechende Rahmenbedingungen, insbesondere für die Revitalisierung notwendig. Mit dem heute gestarteten Programm ist damit ein erster wichtiger Schritt gesetzt! Wir hoffen auf einige weitere, in der Verordnung des Bundes und in der Umsetzung der Bewilligungsverfahren in den ebenfalls geforderten Bundesländern!“, so Ablinger.

Kleinwasserkraft Österreich vertritt die Interessen der Kleinwasserkraftwerksbranche (Kleinwasserkraftbetreiber, Planer und Zulieferindustrie), ist als gemeinnütziger Verein nach dem Vereinsgesetz organisiert und finanziert sich aus den Beiträgen von rund 1.100 Mitgliedern. Wasserkraft ist aktiver Klimaschutz und das Rückgrat der erneuerbaren Stromerzeugung in Österreich.

Derzeit produzieren annähernd 4.000 Kleinwasserkraftwerke ca. 6,5 Terawattstunden CO2-freien Ökostrom. Sie decken damit mehr als 10 Prozent des österreichischen Strombedarfs und versorgen rund 1,7 Mio. Haushalte (mehr als 50 Prozent der Haushalte in Österreich) mit elektrischer Energie. Bis 2030 kann die Produktion unter entsprechenden Rahmenbedingungen um ca. 3 Terawattstunden gesteigert werden.



Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!



0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account