Fairtrade-Siegel in Deutschland auf dem Vormarsch - packmas.jetzt

Wie die deutsche Presse-Agentur berichtet, sind Fairtrade-Kennzeichnungen beim Einkaufen immer beliebter.

Waren mit dem “Fairtrade”-Siegel liegen weiter im Trend, der Umsatz mit den fair gehandelten Produkten hat 2019 erstmals die 2-Milliarden-Euro-Marke überschritten. Die Nachfrage nach fairen Lebensmitteln wie Kaffee, Bananen oder Kakao sei zwar bisher stabil geblieben, teilte der Verein Transfair am Donnerstag in Berlin mit, der an Händler und Produzenten gegen Lizenzgebühren das Recht vergibt, das “Fairtrade”-Logo zu nutzen.

Fair gehandelte Lebensmittel im Trends

Verbraucher in Deutschland gaben 2019 im Schnitt 25 Euro für fair gehandelte Produkte aus. Der Umsatz stieg von 1,6 Milliarden im Jahr davor auf 2,04 Milliarden Euro, ein Plus von 26 Prozent. Einen deutlichen Zuwachs gab es bei Bananen, von denen 130 000 Tonnen verkauft wurden, 41 Prozent mehr als 2018.Der Marktanteil liege damit bei 20 Prozent. Auch fair gehandelter Kaffee hat um 12 Prozent auf 23 000 Tonnen zugelegt, der Marktanteil ist mit rund 5 Prozent allerdings nach wie vor bescheiden.Noch deutlich schwieriger ist das Geschäft mit fair gehandeltem Tee, von dem deutschlandweit nur 359 Tonnen verkauft wurden – ein Rückgang von 6 Prozent, den Transfair mit dem vergangenen heißen Sommer begründet.

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account