e-Mobilität in Niederösterreich: Das ist der Landessieger - packmas.jetzt
e-Mobilität

e-Mobilität in Niederösterreich: Das ist der Landessieger

Wer hat die höchste Anzahl an Neuzulassungen von e-Autos und ist so als Gemeinde Vorreiter in Sachen e-Mobilität in Niederösterreich?

Redaktion

„Die beste Kilowattstunde ist jene, die gar nicht erst verbraucht wird. Das gilt fürs Energiesparen genauso wie für mögliche Blackout-Fälle, auf die wir uns vorbereiten müssen“, ist sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf sicher: „Bei der NÖ Energie-Tour geht es genau darum, hier zu informieren:
Versorgungssicherheit erhöhen, Energie einzusparen und die Erneuerbare Energie auszubauen.“ Neben Energieberatungen, Elektrofahrzeugen zum kostenlosen Testen, Informationen zu Photovoltaik oder Blackout, lockte das spannende Rahmenprogramm, moderiert durch Andy Marek, über 600 Besucher zum Tour-Stopp nach Mank. Dabei wurden auch jene Gemeinden vor den Vorhang geholt, die sich besonders im Bereich e-Mobilität in Niederösterreich engagieren. Die Gemeinde Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya holte sich den Landessieg.

(Artikel unterhalb weiterlesen)

+ + Exklusiv auf packmas.jetzt + +

>> Schon gehört? Was heißt nachhaltige PR, Paula Czeczil? [Packmas.Hören]

>> Fleischersatzprodukte sind fünfmal besser für das Klima [Reportage]

Pioniere der e-Mobilität in Niederösterreich

Aufgrund der höchsten Anzahl an Neuzulassungen für e-Autos im Jahr 2021 darf sich die Gemeinde Pfaffenschlag über den Titel Landessieger der e-Mobilitäts-Liga freuen. Sensationelle 65 Prozent der neuzugelassenen Fahrzeuge sind in Pfaffenschlag bereits elektrisch. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf gratuliert allen Siegern und lädt zu den weiteren Tour-Stopps der Energie-Tour ein: „Der Umgang mit der wertvollen Ressource Energie liegt im Mittelpunkt unserer diesjährigen Energie-Tour. An zehn verschiedenen Standorten gibt es die Möglichkeit, sich zu informieren und e-Fahrzeuge zu testen. Den Siegergemeinden, die bereits zu den Pionieren der e-Mobilität zählen, möchte ich herzlich gratulieren.“

Bei der diesjährigen NÖ Energie-Tour gibt es an zehn verschiedenen Standorten die Möglichkeit, sich über das Thema Energie, das uns alle besonders heuer im Alltag beschäftigt, ausführlich zu informieren. Mit dem NÖ Zivilschutzverband, der EVN, der Wirtschaftskammer NÖ und der Feuerwehr hat man auch heuer Partner gefunden, die mit einem informativen Angebot auch in Mank überzeugen konnten. „Nachdem das Interesse der Bevölkerung rund um das Thema Energie in den letzten Monaten enorm gestiegen ist, haben wir heuer das Angebot der letztjährigen e-Mobilitätstour erweitert. Die Energieberatung NÖ oder die Infostände vom NÖ Zivilschutzverband und der Energie-Zukunft-Niederösterreich haben auf großes Interesse gestoßen und machen auch die diesjährige Tour zu einem großen Erfolg“, zieht Herbert Greisberger, Geschäftsführer der eNu, eine freudige Bilanz.

Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

>> Neu: Packmas Relations – PR für nachhaltige Unternehmen



0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account