Weniger Lärm und Schadstoffe in den Bergen - packmas.jetzt

Foto: event-fotograf.at

Zwar zählt Wintersport in den Alpen nicht zu den nachhaltigsten Freizeitbeschäftigungen. Dennoch können Lärm- und Schadstoffe reduziert werden.

Das erklärte Ziel des, aus Mitteln der Österreichischen Forschungsgesellschaft (FFG) und des Klima- und Energiefonds geförderten, HySnow-Projektes ist, einen emissionsfreien Energiekreislauf in alpinen Tourismusregionen zu schaffen. Die gesamte Kette von Photovoltaik-Anlage über Wasserstoffproduktion mit Betankungsanlage bis hin zu den Fahrzeug-Prototypen.  Die Projektpräsentation erfolgte im Rahmen des FIS Ski Weltcups 2020. Ein Schneemobil muss viel Leistung bei wenig Eigengewicht schaffen, das Ganze am besten auch noch bei niederen Temperaturen.

Grüner Wasserstoff

Das scheint auf jeden Fall eine Linderung zu sein. Der Wasserstoff ist quasi grün.

Laut Angaben von BRP-Rotax geht das so: „Fronius stellt dem Projekt wichtige Komponenten für die Infrastruktur der Betankungsanlage bei und die beiden Fronius Symo Wechselrichter bilden die Energiequelle für die Wasserstoffproduktion aus Sonnenstrom.“

Das Ganze wird „weiße Mobilitätswende“ genannt. Weitere Projektpartner sind  HyCentA Research GmbH, Institut für Elektrische Messtechnik und Messsignalverarbeitung (EMT) der TU Graz, Elring Klinger AG, ECuSoL GmbH und die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG.

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account