myclimate Auslands-Kompensationsprojekt für Klimaziele - packmas.jetzt

myclimate Auslands-Kompensationsprojekt für Klimaziele

Das erste myclimate Auslands-Kompensationsprojekt für die Schweizer Klimaziele ist am Weg. Dabei geht es um “Cars Solaires”.

Redaktion

An der Klimaschutzkonferenz in Glasgow haben sich die Vertragsstaaten des Pariser Abkommens endlich auf ein verbindliches Regelwerk für die internationalen CO2-Märkte geeinigt. Dieses ermöglicht es Industrieländern, Klimaschutzprojekte in sich entwickelnden Ländern zu finanzieren. Die dort entstehenden Emissionsverminderungen können an die eigenen nationalen Klimaziele angerechnet werden. Die Schweiz hat seit 2020 als erstes Land bilaterale Abkommen mit mehreren Ländern für den Aufbau solcher Projekte abgeschlossen. Im Senegal nun realisiert myclimate für die Stiftung KliK, die für die Schweiz den bilateralen Klimaschutz organisiert, das erste zwischenstaatliche Projekt.

Die kunstvoll bemalten «Cars Rapides», Haupttransportmittel der ärmeren Stadtbevölkerung und Wahrzeichen Dakars, werden zu Elektrobussen umgerüstet – zu «Cars Solaires» –, aufgeladen mit Solarenergie. Mit der Abtretung der aus den Emissionsminderungen resultierenden, anrechenbaren internationalen Bescheinigungen (International transferable mitigation outcomes, ITMOs) wird das Projekt vor Ort finanziert.

Solche bilateralen Klimaschutzaktivitäten sind aufwändig. Deshalb sucht myclimate für unser neu gegründetes Team «Compliance Carbon Markets» Unterstützung.

Fotocredit: Pixabay

>> Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account