Tipps gegen Plastik in der Küche - packmas.jetzt

Nachhaltigkeit ist auch im privaten ein großes Thema. Allerdings ist es nicht immer leicht, plastikfrei zu kochen. Die Gala gibt Tipps, auch für das wieder aufkeimende Arbeitsleben außer Haus.

Grundsätzlich ist es ja so, dass es kostenlose Plastiktüten geben sollte, das bezieht sich auf die Zeit nach Ende 2018 und es basiert auf einer EU-Richtlinie. Ein Tipp wäre, selber einen Beutel mitzunehmen, auch für Obst und Gemüse und dort eben jene Produkte zu nehmen, die im Idealfall gar nicht in Plastik abgepackt sind. Wer das Gekochte dann außer Haus ist, sollte sich logischerweise Bambus- oder Edelstahlbesteck selber mitnehmen, statt auf Einwegbesteck zu setzen. Selbiges betrifft die Becher. In vielen Coffee-Shops können auch mitgebrachte Becher befülllt werden. Das gibt es auch bei Strohhalmen.

Brot im Stoffbeutel

Selbiges betrifft auch den Bereich Brotkauf, auch hier kann man auf mitgebrachte Stoffbeutel statt auf Papier oder auch Plastik setzen. Auch für zuhause gibt es noch weitere Tipps. Etwa wiederverwendbares Backpapier, eine Küchenrolle aus Bambus oder die klassischen Haushaltstücher, die natürlich waschbar sind. Sie sind umweltfreundlich, nachhaltig und ersetzen bis zu 65 Haushaltsrollen.

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account