Der Kaiseradler fliegt wieder regelmäßig - packmas.jetzt

Foto: A.Gruber

Im Jänner fand der „Pannonian Eagle Census” statt und die Zahlen von BirdLife belegen, dass sich die Anzahl der Kaiseradler in Österreich innerhalb eines Jahres wohl verdoppelt hat.

„In Österreich waren heuer 83 Kaiseradler. Unsere Schätzungen gehen sogar von bis zu 100 Individuen aus”, erklärt Greifvogelexperte Matthias Schmidt von BirdLife Österreich. Beim zweiten Census im Jahr 2019 wurden ‘nur’ 55 gezählt. In Niederösterreich konnten 49 Adler gezählt werden, im Nordburgenland 34. Der Kaiseradler ist ein streng geschütztes Wildtier. Insgesamt zählten gut 400 Personen in ganz Mitteleuropa die Tiere, sie kommen aus Ungarn, Tschechien, Slowakei, Österreich, Serbien und Rumänien, also dem mitteleuropäischen Verbreitungsareal des majestätischen Tieres.

Nach wie vor gefährdet

Auch wenn sich die Bestände verbessern, muss darauf hingewiesen werden, dass der Greifvogel nach wie vor stark gefährdet ist. Erst im Jahr 1999 brütete wieder ein Adlerpaar in Österreich. „Nicht zu vergessen ist: Erst durch umfangreiche Schutzbemühungen erholt sich der Bestand des majestätischen Greifs“, sagt Schmidt, „Wenn diese Zahlen auch einigermaßen hoch erscheinen, so ist der Kaiseradler immer noch äußerst selten und stark gefährdet.“

Die Todesursache Nummer 1 ist nach wie vor der Mensch, besonders gefährdet sind Jungtiere. Dennoch zeigen die Zahlen, dass ein gemeinsamer Ansatz zum Schutz von Wildtieren Früchte trägt.

0 Kommentare

Kommentiere das

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 packmas.JETZT

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account